Der etwas andere Schwertransport

Der Transport von Panzern, Bau- und Landmaschinen ist für die Fahrer unseres SPEDION-Kunden Wocken Spedition quasi täglich Brot. Was die Profis für Schwer- und Spezialtransporte aus dem niedersächsischen Haren/Ems jetzt aus dem bayrischen Lagerlechfeld nach Kaufbeuren im Allgäu transportieren durfte, war aber wohl auch für das Wocken-Team eine Herausforderung.

Über den Landweg galt es, einen zehn Tonnen schweren Eurofighter vom Fliegerhorst Lechfeld ins Technische Ausbildungszentrum der Luftwaffe in Kaufbeuren zu bringen. Auf der Landstraße, inklusive prominenter Flanierfahrt durch die Kaufbeurer Innenstadt – mit 11,5 Metern Flügelspannweite des Kampfjets kein einfaches Unterfangen, die Strecke von fünf Kilometern mit Kreuzungen und Kreisverkehr zu meistern.

Notwendig war der aufwändige Über-Land-Transport des an sich flugfähigen Eurofighters, der zur Ausbildung des Luftwaffen-Technikpersonals dienen soll, da die Landebahn am Ausbildungszentrum für Kampfjets gesperrt ist. Das Team der Wocken Spedition hat die Aufgabe nicht nur bravurös gemeistert, sondern kam sogar eine Stunde früher als geplant am Ziel an, wie auch der bayrische Rundfunk beeindruckt berichtete.

Respekt für die großartige Leistung!